OLI.VEN.OEL Saison 2019/20

Liebe Freundinnen und Freunde von OLI.VEN.OEL,

mit diesem Newsletter möchten wir euch über die neue Ernte informieren und euch zu den Abholtagen einladen. Wir entschuldigen uns, dass der Newsletter solange auf sich warten ließ. Christian ist frisch gebackener Papa. Da bleiben manche Dinge etwas länger liegen.

Das Olivenöl und die Feigen der neuen Ernte sind in Leipzig eingetroffen. Anfang März werden auch die Tafeloliven ankommen und dann von uns abgefüllt werden.

Abholtage
Zunächst möchten wir euch herzlich zu den diesjährigen Abholtagen einladen.

Leipzig:
17. und 18.03.2020
jeweils von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr
im Westfach (Karl-Heine-Str. 85)

Göttingen:
04.04.2020
von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr
im Studio für Tanz und Bewegung – Step by Step (Düstere-Eichen-Weg 1a)

Gute Ernte / ungefiltertes Olivenöl

Christian war wie jedes Jahr zur Olivenernte in Griechenland vor Ort. Unsere Partnerproduzent*innen Familie Filopoulos und Familie Iliopoulos waren sehr zufrieden mit der neuen Ernte. Im Gegensatz zum letzten Jahr war der Ertrag sehr hoch. Gemeinsam freuen wir uns ein qualitativ hochwertiges Olivenöl produziert zu haben. Dies verdanken wir insbesondere der Natur. Die klimatischen Bedingungen waren gut und der Schädlingsbefall ist weitestgehend ausgeblieben. Daneben leisten unsere Partner*innen durch einen bewussten und schonenden Umgang bei Anbau, Ernte und Verarbeitung einen wichtigen Beitrag, um die naturgegebene Qualität weitestgehend zu erhalten.
Daran ist auch unsere Partnermühle AGRO.POLY beteiligt. Die Mitarbeiter*innen sorgen dafür, dass aus hervorragenden Oliven ein hervorragendes Öl wird. Leider ist es im Gewirr der Sprachen dieses Mal zu einem Missverständnis gekommen: Ein Großteil des Öls für die 5l-Kanister wurde – anders als in den letzten Jahren – nicht gefiltert.


Wir möchten hier kurz die Unterschiede zwischen gefiltertem und ungefiltertem Olivenöl darstellen:

Warum wird Olivenöl überhaupt gefiltert?

Für den konventionellen Vertrieb von Olivenöl besteht der ausschlaggebende Grund für das Filtern des Öls darin, es länger haltbar zu machen. Diese Notwendigkeit entsteht durch lange Lager- und Verkaufszeiträume. Die im Öl enthaltenen Schwebstoffe werden durch Filtern entfernt, weil die darin vorkommenden Enzyme mit der Zeit zu chemischen Reaktionen führen. Geschmack und gesundheitlicher Wert sinken langfristig. Zudem wird von konventionellen Konsument*innen meist ein klares Olivenöl ohne Bodensatz gewünscht.

Und bei OLI.VEN.OEL?

Wir füllen jedes Jahr ausschließlich frisches Olivenöl der aktuellen Ernte ab und haben somit maximale Lagerzeiten von eineinhalb Jahren bis das neue Öl in den Verkauf kommt.
Außerdem produzieren wir eine sehr gute Qualität mit hohem Anteil an Antioxidantien (der Polyphenolgehalt dieses Jahr: 311 mg/kg und 365 mg/kg) die zu einer längeren Haltbarkeit führen.

Was ist der Vorteil von ungefiltertem Olivenöl?

Frisches, ungefiltertes Olivenöl gilt als besonders gesund aufgrund der enthaltenen Schwebstoffe. Dabei handelt es sich um Fruchtbestandteile der Oliven. Die Forschung geht davon aus, dass für den gesundheitlichen Wert von Olivenöl großteils der Gehalt von Polyphenolen, zu denen Oleuropin zählt, verantwortlich sind. Der Bitterstoff Oleuropin befindet sich nachweislich zu höherem Anteil genau in jenen Schwebstoffen. Er wirkt antioxidativ, was auf die Bindung freier Radikale zurückzuführen ist.

Unsere Empfehlung an euch:

Aufgrund eines sehr geringen Bestandes an gefiltertem Öl, freuen wir uns, wenn möglichst viele von euch ein ungefiltertes Olivenöl mit nach Hause nehmen.

Infos zur Verwendung des ungefilterten Olivenöls:

Es ist wichtig, dass das ungefilterte Öl nicht zum Braten verwendet wird, da ein Öl mit Schwebstoffen einen geringeren Rauchpunkt hat. Dieser sollte nicht überschritten werden.

——————————————————————————————————————–

Auch unsere anderen Produkte Kalamon Oliven, Feigen und Oregano sind in hoher Qualität verfügbar. Die jeweiligen Produzent*innen sind zufrieden mit der Ernte.
Wir waren Georgios Tserpez in seiner kleinen „Feigenwerkstatt“ besuchen. Dort werden die getrockneten Feigen in einem Kühlhaus gelagert und nach Bedarf bei ca. 50°C gewaschen, nach Größe sortiert und verpackt. Hier ein paar Eindrücke für euch.

Unverpackt

Über ein paar Verkaufsstellen, die unsere Produkte unverpackt verkaufen, freuen wir uns besonders. Unverpackt heißt für uns: ressourcenschonend, weil weniger Verpackung, weniger Arbeitsaufwand, weniger Transport von Verpackungsmaterial und jede*r kann sich eine passende Menge abfüllen, was – hoffentlich – das Verderben von Lebensmitteln reduziert.

Die neue Lieferung der getrockneten Feigen von Familie Tserpez gibt es in Leipzig bereits zu kaufen. Alle Leipziger*innen, die nicht bis zu den Abholtagen warten möchten, können sich im Westfach (Karl-Heine-Str. 85) oder auch unverpackt in der Schwarzwurzel (Erich-Köhn-Str 65) und auf dem SamstagsMarkt bei Egenberger Lebensmittel (Markranstädter Str. 8) mit Feigen versorgen. Auch unsere Kalamon Oliven gibt es immer auf dem SamstagsMarkt lose zu kaufen. Hin und wieder werden wir persönlich mit einem eigenen Stand vor Ort sein.